man kann per DHL hilfsgüter bis 20kg (decken / unverderbliche lebensmittel / hygieneartikel) in die ukraine schicken lassen

versand kostenlos und DHL kümmert sich um die verteilung

dhl.de/de/privatkunden/informa

Krieg & Zerstörung 

Was für ein krasses Bild. Leider kein Ingame Screenshot eines neuen SciFi Games, sondern Azovstal in der Ukraine, 2022. 😢

Quelle: war.ukraine.ua/photos/

Da hat die #CSU wohl mit einem anderen Ergebnis gerechnet.

Vielleicht das nächste Mal, @csu.😉
/PM

Hat jemand aus meinem Dunstkreis so was noch übrig? Brauche 5 Einschübe.

Uiuiui!! Bald gibt es die lange erwartete Version 9 der UHK Firmware, die es endlich ermöglicht, selbst eigene Layer anzulegen!

github.com/UltimateHackingKeyb

"Nazis raus!" - Danke Antifa!

Vor 29 Jahren begannen die brutalen rassistischen Ausschreitungen gegen eine Asylunterkunft in Rostock Lichtenhagen. Vier Tage lang konnten Nazis und besorgte Bürger unter dem Beifall deutscher Anwohner beinahe ungestört ihre völkischen Gewaltfantasien mit Steinen und Brandbomben ausleben. Als über hundert vietnamesische Vertragsarbeiter*innen und ein Fernsehteam in der brennenden Unterkunft vom faschistischen Mob eingeschlossen werden, zogen sich die anwesenden Polizeikräfte unvermittelt zurück und überließen die Menschen ihrem Schicksal.

Die einzigen, die sich in diesen Tagen dem deutschen Hass wirksam entgegenstellen, waren einige junge Antifaschist*innen, die solidarisch aus der ganzen Bundesrepublik angereist waren. Den Genoss*innen gelang es kurzzeitig, die angreifenden Faschisten in Nothilfe militant zurückzuschlagen. Über 60 von ihnen wurden dafür an Ort und Stelle von der Polizei verhaftet.

"Wer gegen die Nazis kämpft, der kann sich auf den Staat überhaupt nicht verlassen." Das sagt die Holocaustüberlebende und Genossin Esther Bejarano, und sie hat Recht. Die letzte Verteidigungslinie gegen die Barbarei ist und bleibt entschlossener antifaschistischer Widerstand. Kein Vergeben, kein Vergessen ... #Antifa

youtube.com/watch?v=PmRrMrpqKx

RT @ChrisO_wiki@twitter.com

1/ A 34-year-old former Russian paratrooper, Pavel Filatyev, has published a remarkable in-depth account of his experiences of the Ukraine war. He served with the Feodosia-based 56th Guards Air Assault Regiment and fought in southern Ukraine for two months. A 🧵 follows.

🐦🔗: twitter.com/ChrisO_wiki/status

Wir haben ein Loch in Frontex’ digitalen Zaun geschnitten!

Wer in letzter Zeit eine Anfrage an die EU-Grenzpolizei geschickt hat, kennt diese Antwort. Informationen per E-Mail gibt es bei Frontex nicht mehr, sondern nur noch über das Informationsportal der Behörde. 1/4

Bei all den "negative vibes" hier zum Thema Kinder will ich mal ein Gegenpol setzen: Ich habe zusammen mit meiner Frau zwei Kinder. Keine Verwandtschaft in der Nähe. Keine Kinder-Betreuung. Wir waren das letzte mal vor 9 Jahren im Kino. Das letzte mal vor 9 Jahren ausgeschlafen. Die eigenen Ziele, Wünsche und Probleme stets hinten angestellt. Es ist hart, zeitweise mehr als das.

Aber es gibt Momente, die sind so unbezahlbar, dass sie es mehr als wert sind. Meiner Tochter beim Essen zuschauen oder meinem Sohn zuhören wie er total euphorisch von seinen Ideen erzählt. Hört sich beknackt an, aber solche Momente geben mir diese krasse innere Zufriedenheit. Zu wissen, dass sie es besser haben, als ich es in ihrem Alter hatte.

Die Top 10 Dinge, die ich mich jeden Morgen Frage, während ich im Starbucks sitze, auf mein MacBook starre und meinen Laktose-freien Lattemachiato schlürfe. Nicht.

Ältere anzeigen

🇺🇦 Aarøn :oko: empfiehlt:

økoyono

Mastodon ist ein soziales Netzwerk. Es basiert auf offenen Web-Protokollen und freier, quelloffener Software. Es ist dezentral (so wie E-Mail!).