Mehr anzeigen
Aarøn teilte

Der Mensch, der sich diesen Stecker ausgedacht hat: bitte mal kurz melden. Danke. #netzblockade

Aarøn teilte

Etwas Erheiterung gefällig?

#AttilaHildman ist offenbar von seinem Verschwörungs-Telegram-Chat "administrativ überfordert" und hat dazu aufgerufen, sich als Gruppen-Admin für sein #Aluhut-Telegram-Grüppchen zu bewerben. #Anonymous hat sich da nicht zweimal bitten lassen 🤣

watson.ch/digital/coronavirus/

Job Frust 

Love it, change it or leave it. Oder die 4. Option: Stick with it -- mit der ich jetzt schon viel zu lange fahre. Und ganz ehrlich: Die 4. Option ist keine gute Idee, egal wie schön ich sie mir rede und welche Ausrede ich dafür parat habe. :(

1700 Games für $5, und dazu noch dieses warme wohlige Gefühl, etwas gutes getan zu haben? Kein Problem:
itch.io/b/520/bundle-for-racia

Thx @mezzo für den Link.

Aarøn teilte

Auch ein gutes Workout: Kind 2 im Laufschritt durch den Regen tragen.

Was würde ich geben, ein mal wieder ausschlafen zu dürfen.

Aarøn teilte

Heute Abend werde ich mich mal an NixOS wagen. Das Konzept finde ich genial, doch wirkt alles auf den ersten Blick ziemlich "opinionated". Nicht sicher ob mir das gefällt :)

TIL: Um herauszufinden, ob eine Anwendung nativ Wayland nutzt oder den X11-Wrapper, nimmt man xeyes. Bewegen sich die Augen wenn man die Maus im entsprechenden Fenster bewegt, ist es keine native Wayland-Anwendung 😲 Hätte nie erwartet, dass xeyes tatsächlich einen praktischen Nutzen hat!

Aarøn teilte
Aarøn teilte

Please boost this instance size poll ! 😄

You are on an instance with a number of users :

Aarøn teilte
Aarøn teilte

Am Dienstag erscheint die neue @Bild@twitter.com mit 1.3Mio Auflage. Wie viele Views dieses Video wohl bis dahin hat? 🤓

RT @rezomusik@twitter.com

Ja, es ist wieder Zeit für so ein Video.
Eine Stunde lang.
Über Verschwörungs-Shit.
Über Missstände in der etablierten Medien- und Presse-Szene.
Viel Spaß ✌

youtu.be/hkncijUZGKA

🐦🔗: twitter.com/rezomusik/status/1

Mehr anzeigen
økoyono

Mastodon ist ein soziales Netzwerk. Es basiert auf offenen Web-Protokollen und freier, quelloffener Software. Es ist dezentral (so wie E-Mail!).